Werte Einwohner von Marienwerder,

ich trete am 26. Mai erneut als Kandidatin für unsere Gemeindevertretung an. In den vergangenen 5 Jahren habe ich bereits erfolgreich in dieser mitgewirkt.

  • Mit meiner Hilfe ist es der Gemeinde gelungen die Sanierung des Werbellinkanals fristgerecht durchzuführen und so eine Fördermittelrückzahlung in Millionenhöhe abzuwenden. Nun liegt es an uns den Kanal wirtschaftlich und touristisch zu entwickeln. Das gilt auch für unsere Gemeinde.
  • Wir liegen am Rande der wachsenden Metropole Berlin und werden dank guter Anbindungen künftig als Wohnort noch interessanter werden. Das bisher brachliegende Gelände am alten Sägewerk sollte daher für die Wohnbebauung erschlossen werden. Dabei ist aus meiner Sicht der dörfliche Charakter unserer Gemeinde beizubehalten.
  • Jungen Familien bieten wir zwei Kita’s und eine Schule, für deren Erhalt ich mich stark mache.
  • Den Vereinen, der Seniorenarbeit und der Kirche gilt meine besondere Unterstützung, denn sie tragen sehr viel zum Erhalt des gemeinschaftlichen und kulturellen Zusammenlebens bei.
  • So auch die klein- und mittelständischen Unternehmen in unseren Ortschaften. Sie erhalten Arbeitsplätze und unterstützen die Gemeinde. Die Grenze ihrer Steuer-und Abgabenlast ist aus meiner Sicht erreicht. Mehrbelastungen werde ich nicht unterstützen.
  • Die der Gemeinde zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel sind sparsam und effizient zu nutzen. Dafür setze ich mich ein!

Ihren Fragen und Anregungen stehe ich wie bisher aufgeschlossen gegenüber.

Die Entwicklung unserer Gemeinde liegt mir sehr am Herzen. Ich will Verantwortung übernehmen und Ihre Interessen vertreten.

Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme.

 

Ihre Sabine Gärtner